Freiwillige Feuerwehr


Freiwillige Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Frankfurt am Main ist ein integraler Bestandteil des Brandschutzes und der Hilfeleistung in Frankfurt am Main. Die rund 900 ehrenamtlich tätigen Feuerwehrangehörigen leisten in der Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit in der Stadt. Die Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main setzt sich zusammen aus den insgesamt 28 Stadtteilfeuerwehren.

Hinzu kommt die Rettungshundestaffel, die als ehrenamtliche Fachgruppe geführt wird und Mitglied im Kreisfeuerwehrverband ist. Die Unterkunft der Rettungshundestaffel befindet sich im Katastrophenschutzlager der Stadt Frankfurt am Main. 

Alle Freiwilligen Feuerwehren werden durch das Sachgebiet E 33 der Berufsfeuerwehr organisatorisch verwaltet. Administrativ-technisch sind sie einer bestimmten Wache der Berufsfeuerwehr zugeordnet und werden von dieser beispielsweise in der Geräteunterhaltung und -wartung betreut.

Einsatztaktisches Konzept

Das Einsatzkonzept der Freiwilligen Feuerwehr basiert auf dem "ssv-Prinzip" (schneller, spezieller, verstärkend). Das bedeutet, dass grundsätzlich alle Stadtteilfeuerwehren Aufgaben des Brandschutzes und der einfachen technischen Hilfeleistung wahrnehmen und je nach Lage zu den Einheiten der Berufsfeuerwehr verstärkend hinzu alarmiert werden. Darüber hinaus kommt die Freiwillige Feuerwehr dann zum Einsatz, wenn mehrere Wachen der Berufsfeuerwehr zeitgleich ausgerückt sind und die entsprechenden Stadtgebiete unterversorgt wären.

Auch bei besonderen Lagen wie beispielsweise Unwetter- und Großschadenslagen oder aufgrund der Einbindung in spezielle Einsatzkonzepte oder Fachgruppen (Katastrophenschutzeinheiten, Versorgung, Dekontaminationseinheiten, etc.) werden die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr hinzu alarmiert oder eigenständig eingesetzt.

Freiwillige Feuerwehrschnellerspeziellerverstärkend

Standorte Freiwillige Feuerwehren in Frankfurt am Main

Der Kreisfeuerwehr­verband

Der Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main ist der Zusammenschluß der Feuerwehrgruppierungen in Frankfurt und zählt inzwischen weit über 4000 Mitglieder. Der Verband besteht aus 28 Einsatzabteilungen, den 28 Jugendfeuerwehren, den 18 Minifeuerwehren, den Alters- und Ehrenabteilungen, den Feuerwehrvereinen und der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main sowie der Frankfurter Rettungshundestaffel und seit 2011 auch das "Aktionskomitee Kind im Krankenhaus" AKIK. Die VDM, die ehemalige FF "Nied Siedlung" und der Feuerwehrgeschichts- und Museumsverein der Feuerwehr Frankfurt sind ebenfalls Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt am Main.