Diese Seite drucken
Freitag, 25 Oktober 2013 17:17

Brände und Gasgeruch beschäftigen Feuerwehr

(am) Ein ausgedehnter Zimmerbrand beschäftigte die Einsatzkräfte der Feuerwehr Frankfurt gegen 17:20 Uhr in der Offenbacher Landstraße 304 in Frankfurt-Oberrad. Bereits bei Eingang der ersten Notrufe in der Rettungsleitstelle war zu vermuten, das sich noch eine Person in der Wohnung aufhalten könnte. Daraufhin wurde das Aufgebot an Einsatzmitteln entsprechend erhöht.

Das Feuer war in einer Wohnung im 3. Obergeschoss eines viergeschossigen Wohnhauses ausgebrochen. Die Einsatzkräfte durchsuchten die Wohnung nach Personen und löschten das Feuer mit einen Strahlrohr ab. In der Wohnung wurde keine Person gefunden. Verletzte gab es nicht.

Der entstandene Sachschaden wurde vorläufig auf 40.000 Euro beziffert. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Zum gleichen Zeitpunkt wurde der Leitstelle eine Rauchentwicklung und Brandgeruch in einem Wohnhaus in der Wegscheidestraße in Frankfurt-Preungesheim gemeldet. Hierbei handelte es sich um angebrannte Speisen in einer Küche. Das Feuer konnte vom Wohnungsnutzer vor Eintreffen der Feuerwehr selbst gelöscht werden.

Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt meldeten Passanten Gasgeruch auf dem Gehweg in der Rangenbergstraße in Frankfurt-Bergen-Enkheim. Durch Sonderdienst Umwelt und Sicherheit wurde eine geringe Erdgaskonzentration nachgewiesen. Die angrenzenden Wohnhäuser wurden daraufhin auf eine Leckage kontrolliert. In den Häusern war keine Gaskonzentration nachweisbar. Wahrscheinlich handelte es sich um eine Leckage an der Erdgasleitung im Boden. Der zuständige Energieversorger hat die Einsatzstelle für die weitere Überprüfung und Instandsetzung übernommen.

Weitere Informationen

  • Stadtteil / Ort: Oberrad, Preungesheim, Bergen-Enkheim