Mittwoch, 24 April 2019 15:32

Halbzeit bei der ersten Werkfeuerwehrausbildung

(iw) Seit September 2017 läuft bei der Feuerwehr Frankfurt zum ersten Mal die Ausbildung im Berufsbild Werkfeuerwehrfrau bzw. Werkfeuerwehrmann. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und soll nach der Schule den direkten Einstieg in die Feuerwehr ermöglichen, ohne eine abgeschlossene Berufsausbildung. Sie ist in zwei Abschnitte unterteilt. Den ersten Abschnitt, eine handwerkliche Kompaktausbildung, haben die ersten Auszubildenden erfolgreich abgeschlossen - Herzlichen Glückwunsch zur Halbzeit.

Ein erstes Resümee zu diesem Ausbildungsabschnitt haben wir hier vor circa einem Jahr gezogen.

Nachdem sie in den letzten 18 Monaten feuerwehrspezifische Einblicke in verschiedene technische Handwerke, wie Metallverarbeitung oder Elektrotechnik, erhalten haben, hat für sie am 01.04.2019 die Feuerwehrausbildung begonnen. Dieser Ausbildungsabschnitt findet in Blöcken von zwei Wochen bis fünf Monaten bei uns im Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter FRTC, in Krankenhäusern und auf verschiedenen Feuer- und Rettungswachen statt.

Die Ausbildung der elf Werkfeuerwehrauszubildenden der Berufsfeuerwehr Frankfurt erfolgt gemeinsam mit 19 Frauen und Männern von anderen hessischen Werkfeuerwehren. Darunter die Flughafenfeuerwehr Frankfurt am Main und die Werkfeuerwehr InfraServ Höchst. Neben dem theoretischen Unterricht im FRTC finden nun auch die ersten praktischen Übungen auf dem Freigelände in Eckenheim statt.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und werden die Ausbildung in den nächsten anderthalb Jahren sicher noch das ein oder andere Mal begleiten.

Aktuelle Seite: Home Halbzeit bei der ersten Werkfeuerwehrausbildung