Freitag, 07 September 2018 17:00

Magistrat beschließt die finanzielle Unterstützung der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt am Main e.V.

„Heute hat der Frankfurter Magistrat beschlossen, die Jubiläumsfeierlichkeiten einer der bedeutendsten Ehrenamtsvereinigungen, die zugleich eine feste Säule unserer Sicherheitsinfrastruktur und die größte Hilfsorganisation unserer Stadt darstellt, mit bis zu 175.000 Euro zu unterstützen“, verkündete der Feuerwehrdezernent Markus Frank nach der heutigen Magistratssitzung. Der Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main e.V. (KFV) feiert im nächsten Jahr sein 150-jähriges Gründungsjubiläum und steckt unter Federführung von Stadtbrandinspektor Dirk Rübesamen und des gesamten Vorstandsteams bereits jetzt in umfangreichen Vorbereitungen für mehrere Veranstaltungen, die auch die Frankfurterinnen und Frankfurter mit zahlreichen Aktionen an diesem besonderen Jubiläum teilhaben lassen. „Hier haben wir als Stadt die Gelegenheit, mit einer Unterstützung aus dem städtischen Haushalt auch den Dank der Stadtgesellschaft zum Ausdruck zu bringen“, begründete Stadtrat Frank die Vorlage, die der Magistrat zur nächsten Plenarsitzung den Stadtverordneten zur Beschlussfassung empfehlen wird: „Wir danken für das nicht bezahlbare ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement insbesondere der zahlreichen freiwilligen Feuerwehrleute, die im Verbund mit unserer Berufsfeuerwehr rund ums Jahr und rund um die Uhr zuverlässig für Sicherheit und Hilfe in der Not sorgen.“

In der Nacht des 14. August 1867 brach in der Fahrgasse in der Frankfurter Innenstadt ein Feuer aus. Durch starke Winde angefacht, wurde die mittelalterliche Krönungskirche der deutschen Kaiser vollständig zerstört. Dieses schwere Unglück führte zur Entstehung des Feuerwehrverbandes im Jahre 1869. In dieser Zeit entwickelten sich die bürgerliche Gesellschaft und damit auch das bürgerschaftliche Engagement. Am Anfang der Entstehung des Feuerwehrverbandes stand allerdings der schlichte Zwang, den abwehrenden Brandschutz organisatorisch besser aufzustellen. Aus dieser Not der damaligen Zeit entwickelte sich eine Tradition, die bis heute ungebrochen anhält. Die Feuerwehr Frankfurt, wie wir sie heute kennen, hat letztlich ihren Ursprung in dieser Zeit. Ihre Aufgaben wurden mit den Jahren vielfältiger. Das Ziel blieb immer fest im Blick: Schutz und Rettung von Menschen und Sachwerten in Frankfurt am Main.

Der KFV Frankfurt am Main ist heute der Zusammenschluss der Feuerwehren der Stadt Frankfurt am Main und zählt derzeit über 2.000 Mitglieder. Dazu gehören die 28 Freiwilligen Feuerwehren bzw. Feuerwehrvereine, deren 28 Einsatzabteilungen, die Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main, die Stadtjugendfeuerwehr, die Stadtminifeuerwehr, die Alters- und Ehrenabteilung sowie die Musikabteilung und die Ehrenmitglieder, zudem eine Betriebsfeuerwehr und zwei ehemalige Freiwillige Feuerwehren, sowie seit dem 15.03.2008 die Frankfurter Rettungshundestaffel. Die Mitglieder des Verbandes werden durch den privatrechtlichen Kreisfeuerwehrverband als Dachorganisation in der Öffentlichkeit repräsentiert.

Seit nunmehr 150 Jahren leisten die professionellen und freiwilligen Einsatzkräfte ihre tägliche Arbeit unter Einsatz ihres Lebens für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt Frankfurt am Main.

Auch für das soziale Mit- und Füreinander unserer Stadt ist der KFV von großer Bedeutung und erfüllt eine Vorbildfunktion. „Hier geht auch darum, gesellschaftliche Werte zu pflegen, immer wieder vorzuleben und an die jüngere Generation weiterzugeben. Werte wie Mut, Besonnenheit und Beharrlichkeit, das sind wichtige Eigenschaften, welche für die Bewältigung der Einsätze unabdingbar sind. Dazu kommt die Fähigkeit zur Solidarität mit Menschen, die Hilfe benötigen. Und die Kameradschaft untereinander sowie Toleranz anderen gegenüber“, unterstreicht der Feuerwehrdezernent und würdigt den Beitrag der Feuerwehren für das Zusammenleben und die Zukunft unserer Stadtgesellschaft.

„Wir freuen uns auf zahlreiche Aktionen im nächsten Jahr – vom Ehrungstag über öffentliche Präsentationen aller in Frankfurt ansässigen Hilfsorganisationen zu einem Tag der Sicherheit und einem Paradezug mit Feuerwehrfahrzeugen bis hin zu einem großen Ehrenamtsfest. Wir sind gespannt!“, sagte Stadtrat Markus Frank, den der Kreisfeuerwehrverband zum Schirmherr der Jubiläumsfeierlichkeiten ernannt hat, abschließend.

Aktuelle Seite: Home Magistrat beschließt die finanzielle Unterstützung der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt am Main e.V.