Freitag, 15 Juni 2018 17:00

Magistrat legt den Stadtverordneten eine Vorlage zum Neubau eines Feuerwehrgerätehaus für die FF Hausen vor

 Grafik: FME GmbH Grafik: FME GmbH

„Heute hat der Magistrat beschlossen, dass die Freiwillige Feuerwehr Hausen ein neues Feuerwehrgerätehaus bekommen soll“, freute sich Feuerwehrdezernent Stadtrat Markus Frank und erläuterte: „Die Vorlage wird nun auf schnellstem Wege den Stadtverordneten zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt, damit wir zügig mit dem Bau beginnen und noch vor der Winterpause die Bagger rollen können.“
Seit einigen Jahren genüge das 1977 errichtete Feuerwehrhaus der 1882 gegründeten Freiwilligen Feuerwehr (FF) Hausen schon nicht mehr den taktischen und funktionalen Anforderungen an ein modernes Feuerwehrhaus, zumal die Mitgliederzahl der Einsatzabteilung (derzeit 33) der Freiwilligen Feuerwehr Hausen und die seiner leistungsfähigen und engagierten Kinder- und Jugendabteilungen (Minifeuerwehr: 14, Jugendfeuerwehr: 12) in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen seien. So hatte der Feuerwehrdezernent die Notwendigkeit eines neuen Feuerwehrhauses im Magistrat begründet.

Einen Neubau am bisherigen Standort der Hausener Feuerwehr „Am Spritzenhaus“ bei maximaler Auslastung des vorhandenen Grundstückes zu realisieren, gelang leider trotz langwieriger Verhandlungen nicht. Die erforderliche nachbarrechtliche Zustimmung blieb letztlich versagt. Damit mussten die bis dahin erfolgte Planung abgebrochen und ein neues geeignetes Grundstück gefunden werden. Die Suche nach einem einsatztaktisch geeigneten Grundstück stellt sich stets als die größte Hürde bei der Planung neuer Gerätehäuser für die Freiwilligen Feuerwehren in Frankfurt dar. Für das neue passende und auch einsatztaktisch günstige Grundstück „Am Ellerfeld“ in Frankfurt-Hausen im unmittelbaren Übergangsbereich zum Volkspark Niddatal hat die städtische Bauaufsicht für dessen Bebauung mit dem Feuerwehrhaus bereits die Baugenehmigung erteilt. In zahlreichen Planungsabstimmungen mit den zuständigen Fachämtern wurde vereinbart, dass sich Gebäude und Außenanlage gut in das bestehende Areal einfügen müssen, um die erforderliche Befreiung vom Planungsrecht erwirken zu können. Die Erhaltung von möglichst viel Grün, eine gute Integration in den Bestand hatte dabei eine sehr hohe Priorität. Daraus resultieren das vorliegende Gebäudekonzept in Holzbauweise und die Gestaltung der Dachfläche als extensiv begrüntes Dach.

Mit der Magistratsbeschlussfassung wurde nun ein weiterer Schritt hin zum Startschuss des Bauprojektes getan und mit dem Neubau wird wieder ein Meilenstein bei der Umsetzung des eigens für die Freiwilligen Feuerwehren aufgelegten sogenannten Prioritätenprogrammes erreicht. In den letzten Jahren erfolgte eine Situationsanalyse der vorhandenen Feuerwehrhäuser, um je nach baulichem Zustand und Platzverhältnissen der Gerätehäuser Prioritäten für erforderliche Bau- und Sanierungsmaßnahmen in Abstimmung mit den Wehren und dem Stadtbrandinspektor festzulegen. Dies mündete schließlich in der Fortschreibung des Prioritätenprogramms mit einem städtischen Gesamtinvestitionsvolumen von 20 Mio. € in den nächsten 10 Jahren.

Die sukzessive Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren mit anforderungs- und bedarfsgerechten Gerätehäusern ist eine wichtige Säule einer starken und einsatzbereiten nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzkonzeptes in Frankfurt. Gerade der Unterstützung einer engagierten Jugendarbeit zur Nachwuchsförderung, die insbesondere bei den Freiwilligen Feuerwehren geleistet wird, wird zukünftig noch größere Bedeutung beigemessen werden müssen, denn der Wettbewerb um gut ausgebildete und motivierte Feuerwehrleute wird immer härter.

„Der Magistrat ist sich seiner Verantwortung für die Verlässlichkeit unserer Feuerwehr, sowohl der hochqualifizierten Berufsfeuerwehr als auch der engagierten Freiwilligen Feuerwehr, bewusst und sorgt für ihre anforderungsgerechte Ausstattung“, sagte Stadtrat Markus Frank und zeigte sich optimistisch, dass auch die Stadtverordnetenversammlung die Bauvorlage für ein neues Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Hausen aufgrund der Faktenlage in Kürze beschließen wird.

Aktuelle Seite: Home Magistrat legt den Stadtverordneten eine Vorlage zum Neubau eines Feuerwehrgerätehaus für die FF Hausen vor