Feuerwache 11

Stadtteil Bergen-Enkheim
Feuerwache 11 Feuerwache 11 Feuerwehr Frankfurt a. M.

Seit 1960 befindet sich das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Enkheim im Florianweg; zum 1. Januar 1977 wurde Enkheim in die Stadt Frankfurt a.M. eingemeindet und die Feuerwehr in die Frankfurter Feuerwehr eingegliedert. Bis in die 1990er Jahre hinein war die Feuerwehrunterkunft im Florianweg dann auch schon bereits eine Außenstelle der Berufsfeuerwehr, die hier rund um die Uhr einen Rettungswagen einsatzbereit hielt.
Im Rahmen des „Taktischen Feuerwehrkonzept 2020“ kehrte die Berufsfeuerwehr im Jahr 2009 in den Florianweg zurück, um auch im äußersten Osten Frankfurts zu gewährleisten, dass die Feuerwehr nach spätestens 5 Minuten Fahrzeit den Notfallort erreicht. Hierzu wurde der Schlauchturm und ein Teil der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr abgerissen und durch einen Neubau für die Berufsfeuerwehr ersetzt.
Das Wachgebiet der Feuerwache 11, das im Norden an Bad Vilbel und im Osten an Maintal stößt, sich im Süden bis an den Main, im Südwesten bis in den Oberhafen und im Westen über den Riederwald bis zum Ostpark erstreckt, ist sehr inhomogen: Es bietet Wohngebiete, Industriegebiete mit Schwer- und chemischer Industrie, große Wald- und Wasserflächen, Bahnlinien und U-Bahn, große Hauptverkehrsstraßen und die Autobahn A 66, für die die Enkheimer Wache bis Maintal zuständig ist. Derzeit wird im Wachbezirk der „11“ Frankfurts größter Autotunnel gebaut, der Riederwaldtunnel, der in einigen Jahren die Autobahnen 66 und 661 miteinander verbinden wird.
Zur Erfüllung ihrer täglichen Aufgaben steht der Staffelwache ein Hilfeleistungslöschfahrzeug zur Verfügung; außerdem wird das Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) am Unfallkrankenhaus durch Rettungs-assistenten der Enkheimer Wache besetzt.
Neben diesem Alltagsgeschäft sind die „11er“ auch als „Windmacher“ im gesamten Stadtgebiet und darüber hinaus unterwegs: Mit den beiden Lüftungskomponenten GW-Lüfter und LUF rücken die Enkheimer zum Entrauchen und Belüften von Einsatzstellen, zum Niederschlagen von Stäuben und Dämpfen oder zur Löschunterstützung mittels Wassernebel aus. Der selbstfahrende Großlüfter LUF kann dabei sogar mit einem Schienenfahrgestell versehen wurden und über die bekannten Aufgleisstellen in U-Bahntunnel einfahren.
Wie auch andere Wachen in Frankfurt verfügt die Feuerwache 11 über eine Zentralwerkstatt zur turnusgemäßen Überprüfung und erforderlichenfalls Reparatur von Geräten; wobei man im Florianweg für sämtliche Mehrzweckzüge der Frankfurter Feuerwehr zuständig ist.
Vom ersten Tag an bestand ein enges und freundschaftliches Verhältnis der Wache zur benachbarten Freiwilligen Feuerwehr Enkheim, die ebenso wie die Freiwillige Feuerwehr Bergen von der Enkheimer Berufsfeuerwehr betreut wird.

Weitere Informationen

  • Adresse: Florianweg 11-13, 60389 Frankfurt a. M.
  • Kontakt: NOTRUF 112
  • Besatzungsstärke (Tag/Nacht): 7/7
  • Fahrzeuge: HLF 1, NEF, MTF, GW-Lüfter, LuF
  • Baujahr: 2009
Mehr in dieser Kategorie: « Feuerwache 10 Feuerwache 2 »
From:
Aktuelle Seite: Home Feuerwehr Standorte BF Feuerwache 11